ACHTUNG! MÄDCHEN

PLAKATAKTION IM ÖFFENTLICHEN RAUM

Zu sehen ab 24.6. in den City Lights in Krems an der Donau: 4 Plakatsujets, die Mädchen zeigen, welche auf eigentümliche Art und Weise im Raum schweben.

Der Text über den Bildern weist offensichtlich auf deren nähere Lebensumstände hin. Assoziativ kann der Betrachter, die Betrachterin Rückschlüsse auf die Auswirkungen deren zugrundeliegende Ursachen schließen.

So führt Vertrauen wie von selbst zu Glück, Solidarität zu Stärke und Mut zu Freiheit. Auch dass wir durch Unterstützung erfolgreich werden, spürt jede/r instinktiv.

Andrea Brunner-Fohrafellner macht in Ihrer Arbeit einmal mehr die menschlichen Qualitäten zum Thema. Kunst vermittelt Werte, schon Joseph Beuys war dieser Ansicht und der Soziale Raum ist das Feld wo die Werte wie Verbundenheit, Sicherheit, Anerkennung und Wertschätzung zu kultureller Blüte führen.

Wer sich AB 24. 6. mittels QR-Code auf die HP raumforscherinnen.at wagt wird dort die Auflösung der Fotos vorfinden.

Ebenso werden in einem begleitenden Kunstprojekt die Biographien von Kremserinnen der Jetztzeit literarisch vorgestellt.

Lassen sie sich überraschen!

WIE WIR STARK WERDEN: Solidarität

WIE WIR GLÜCKLICH WERDEN: Vertrauen

WIE WIR ERFOLGREICH WERDEN: Unterstützung

WIE WIR FREI WERDEN: Mut

WAS MÄDCHEN STARK MACHT: Verbundenheit

WAS MÄDCHEN GLÜCKLICH MACHT: Sicherheit

WAS MÄDCHEN ERFOLGREICH MACHT: Anerkennung

WAS MÄDCHEN FREI MACHT: Wertschätzung